Marktsuche Anfahrt <

Tiere, neu eingetroffen

03. Dezember 2020: Smaragd-Panzerwels

Ein wahrer Edelstein im Becken: Der Smaragd-Panzerwels (Brochis splendens) bei uns am Lutteranger!

Diese metallisch-grün schimmernden Fische stammen ursprünglich aus Südamerika und bewohnen dort z.B. den Amazonas. Sie erreichen eine Endgröße von ca. 8-9 cm und können bei guter Pflege zwischen 15-18 Jahren alt werden. Wir empfehlen eine Haltung ab einer Beckengröße von mind. 100 l. Das Aquarium sollte an die Bedürfnisse der Panzerwelse angepasst werden: ein geeigneter Bodengrund. z.B. feiner Sand oder Kies, freier Schwimmraum und genügend Versteckmöglichkeiten. Wie die meisten Panzerwelse sind auch die Brochis splendens gesellige Tiere und sollten daher in einem kleinen Schwarm von mind. 5-6 Fischen gehalten werden.

Smaragd-Panzerwelse sind Allesfresser und suchen gerne am Boden nach Nahrung, vorzugsweise Kleintiere, Pflanzenreste oder Detritus. Im heimischen Aquarium können sie daher sehr gut mit Futtertabletten oder Lebend- & Frostfutter verköstigt werden - z.B. die Tubifex-Würfel unserer beliebten Aqua-Hausmarke.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

19. November 2020: Blauer Floridakrebs

Blaues Wunder: Der Blaue Floridakrebs (Procambarus alleni) bei uns im Kaufpark!

Der Floridakrebs kommt ursprünglich aus Florida, dort ist er allerdings in seiner rotbraunen Naturform zu finden. Die schöne blaue Farbform ist erst durch die Zucht entstanden. Diese Krebse können 7 bis 10 cm groß und 2-3 Jahre alt werden. Sie sind robuste und anpassungsfähige Tiere und daher auch gut für Aquaristik-Einsteiger geeignet. Für eine Pärchenhaltung eignet sich bereits ein 54l Aquarium, welches über ausreichend Grabe- und Klettermöglichkeiten, sowie Verstecke verfügen sollte. Wichtig ist auch, dass das Aquarium dicht geschlossen sein sollte, da Floridakrebse wahre Ausbruchskünstler sind!

Manche Aquarianer halten blaue Floridakrebsen mit z.B. Garnelen oder kleinen Welsen zusammen, jedoch kann man nicht ausschließen, dass Floridakrebse ihre Mitbewohner fangen und fressen wollen. Dies kann aber von Krebs zu Krebs unterschiedlich sein. Grundsätzlich sind blaue Floridakrebse aber Räuber - daher können wir eine Vergesellschaftung eher nicht empfehlen!

Zur Fütterung der heimischen Floridakrebse eignet sich Zierfischfutter, spezielle Wafer&Tabs für Krebse, sowie Frost- und Lebendfutter.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

12. November 2020: Zwerghamster

Aufgeweckte Flauschkugeln: Zwerghamster

Die neugierigen Zwerghamster erreichen ca. 7 bis 11 cm Endgröße, haben eine Lebenserwartung von 2 - 3 Jahren und kommen in verschiedenen Fellfärbungen daher. Sie zählen aufgrund ihrer gutmütigen Art zu den beliebtesten Nagetieren bei deutschen Heimtierhaltern. Zwerghamster sind dämmerungs- bzw. nachtaktive Nagetiere, dies sollte bei der Standortwahl des Geheges berücksichtigt werden. Wie auch bei z.B. Goldhamstern handelt es sich bei (älteren) Zwerghamstern um Einzelgänger - eine Einzelhaltung ist daher dringend empfohlen!

Wichtig für einen glücklichen Zwerghamster ist ein abwechslungsreiches und vollständig eingerichtetes Zuhause, dass auch dem Bewegungsdrang und Buddelbedürfnis gerecht wird. Wichtig hierbei: Schwere Einrichtungsgegenstände müssen gegen das Unterbuddeln so abgesichert werden, dass sich die kleinen Buddelmeister nicht unabsichtlich verletzen können. Dazu sollte man die Gegenstände auf eine extra Ebene, einen Steinsockel oder einfach auf den Gehegeboden stellen.

Zwerghamster ernähren sich von Kräutern, Sämereien und Insekten - Wir empfehlen hier ein gutes Zwerghamster-Alleinfutter, z.B. das hochwertige Zwerghamster-Premium von unserer Hausmarke! Zusätzlich kann auch Frischfutter, wie z.B. Gurke, Karotte oder Zucchini gereicht werden. Auf Obst sollte generell verzichtet werden, da dies Verdauungsbeschwerden und Diabetes begünstigen kann.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

29. Oktober 2020: Raue Grasnatter

Grasgrün & Liebenswert: Die Raue Grasnatter (Opheodrys aestivus) bei uns am Lutteranger!

Diese grasgrüne Schlange gehört zur Familie der Nattern (Colubridae) und stammt ursprünglich aus den südlichen USA bzw. dem Norden Mexikos. Sie lebt vorwiegend in feuchten Habitaten, wie Feuchtwiesen, Waldrändern oder an Gewässern. Raue Grasnattern erreichen meist eine Größe zwischen 60-80cm, können allerdings auch manchmal über einen Meter lang werden.

Diese tagaktiven Schlangen sind sehr aktiv und klettern gerne in Ästen umher um Ihr Futter - Insekten - zu jagen. Dementsprechend sollte das Terrarium passend gewählt und besonders an der Höhe nicht gespart werden. Eine Haltung ist ab einem Terrarium mit den Maßen 1,0 x 0,5 x 1,0 m gut möglich, welches über Bepflanzung, ausreichend Klettermöglichkeiten, Wasserschale bzw. Becken und UV-Beleuchtung verfügen sollte. Die Temperatur sollte tags zwischen 23-27°C, nachts nicht unter 18°C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 80-90% liegen. Raue Grasnattern werden in der Heimhaltung mit lebenden Insekten, wie z.B. Heuschrecken oder Schaben, gefüttert. Die Futterinsekten sollten hierbei im Vorfeld mit Multivitamin- und Kalziumpulver bestäubt werden.

Aufgrund der besonders hübschen Färbung, des relativ gutmütigen Wesens und der hohen Aktivität erfreuen sich Raue Grasnattern bei erfahrenen Terrarianern großer Beliebtheit!

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

22. Oktober 2020: Meerschweinchen

Possierliche Südamerikaner: Das Meerschweinchen bei uns am Lutteranger & im Kaufpark!

Diese gutmütigen Nagetiere stammen ursprünglich aus südamerikanischen Anden, werden rassenabhängig ca. 20-36cm lang und können 6-10 Jahre alt werden. Meerschweinchen sind nicht nur liebenswerte Tiere, sondern auch sehr "gesprächig" und erfreuen Heimtierhalter in Europa mit ihren Quiekgeräuschen schon seit dem 17. Jahrhundert. Es gibt heutzutage ungefähr 50 versch. Meerschweinchenrassen, die sich vor allem in Größe & Optik voneinander unterscheiden - dazu zählen z.B. solch beliebte Rassen wie das Glatthaar- oder das Rosettenmeerschweinchen. Bei der Auswahl des "richtigen" Meerschweinchens sollten diese Unterschiede nicht nur aus optischen Gesichtspunkten heraus berücksichtigt werden, da z.B. Langhaarrassen in der Regel eine erhöhte Fellpflege erfordern.

Meerschweinchen sind sehr soziale Tiere und dürfen daher niemals alleine gehalten werden. Wir empfehlen hier Kleingruppen aus gleichgeschlechtlichen Tieren oder ein (kastriertes) Männchen mit mehreren Weibchen - mindestens aber eine Paarhaltung. Diese bewegungsfreudigen Tiere brauchen zum Wohlfühlen ausreichend Platz - je mehr desto besser! Die gebräuchlichsten Haltungsformen sind die Innenhaltung in einem üblichen Gehege mit täglichem Freilauf oder in einem Meerschweinchenzimmer. Eine Außenhaltung ist nach entsprechender Gewöhnung auch möglich - hier muss allerdings ein geeignetes Außengehege geschaffen werden, welches an einem geschützten und kühlen Standort steht. Meerschweinchen vertragen nämlich keine nasse Kälte.

Meerschweinchen ernähren sich rein pflanzlich. Ihr Hauptnahrungsmittel ist Heu, welches rund um die Uhr zur Verfügung stehen sollte. Als Frischfutter kann gelegentlich Gemüse wie Gurke oder Karotte gereicht werden - allerdings kein Obst! Wir empfehlen weiterhin geeignete Alleinfuttermischungen, welche extra Vitamin C enthalten - wie z.B. unser abwechslungs- und faserreiches Living Nature für Meerschweinchen von unserer Hausmarke, da Meerschweinchen selber kein Vitaming C bilden können. 

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

16. Oktober 2020: Mexikanische Rotbeinvogelspinne

Langbeinige Schönheit aus Mexiko: Die Mexikanische Rotbeinvogelspinne (Brachypelma boehmei) bei uns am Lutteranger!

Diese außergewöhnlich hübsche Vogelspinne stammt ursprünglich aus dem Süden Mexikos, wird bis zu 6cm groß und Weibchen können 20-25 Jahre alt werden. Üblicherweise werden in heimischen Terrarien nur Weibchen gehalten, da Männchen kleiner sind und eine wesentlich kürzere Lebenserwartung haben. Diese Spinnenart besitzt, wie viele andere Vogelspinnen auch, einen mindergiftigen Giftbiss und sollte daher stets mit der nötigen Vorsicht behandelt werden.

Die Rotbeinvogelspinnen werden einzeln in einem passenden Terrarium gehalten, welches Versteckmöglichkeiten bieten sollte - z.B. eine Kokosnusshälfte. Das Terrarium sollte auch ein geeignetes Bodensubstrat (z.B. Waldboden) beinhalten, da diese Tiere gerne graben. Zur Fütterung eignen sich lebende Insekten wie z.B: Heimchen oder Grillen.

Da diese faszinierenden Spinnen nachweispflichtig sind, erhalten Sie bei uns natürlich auch den nötigen Herkunftsnachweis.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

08. Oktober 2020: Degu

Bewegungsfreudig & Liebenswert: Der Degu bei uns am Lutteranger und im Kaufpark!

Diese neugierigen Nagetiere, welche auch "Strauchratten" genannt werden, erreichen eine Endgröße von ca. 25-32cm und können bei guter Pflege bis zu 4-6, selten auch bis zu 8 Jahre alt werden. Degus sind tag- und dämmerungsaktive Tiere und können dem Menschen gegenüber sehr zutraulich werden. Auch sonst sind Degus sehr gesellig und sollten daher paarweise, oder besser in kleinen Gruppen gehalten werden. Da sie sich gerne und viel bewegen, sollte man sie in einem ausreichend großes Gehege oder Nagarium halten, vorzugsweise mit mehreren Stockwerken und vielen Rückzugsmöglichkeiten.

Degus sind reine Pflanzenfresser: Heu dient hierbei als Grundnahrungsmittel, welches rund um die Uhr angeboten werden sollte. Darüber hinaus kann ab und an Frischfutter, wie z.B. Salat oder Gurke gereicht werden oder spezielles Trockenfutter - wichtig: Kein Obst oder zuckerhaltige Snacks. Wir empfehlen hier unser "Degu Premium"-Futter unserer Nager-Hausmarke, welches ideal auf die Ernährungsbedürfnisse der Degus abgestimmt ist.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

01. Oktober 2020: Australische Gespensterschrecke

Nicht zum Fürchten: Die Australische Gespensterschrecke bei uns am Lutteranger!

Diese faszinierenden Insekten erreichen eine Endgröße von ca. 10-14cm und können bei guter Pflege bis zu 1 Jahr alt werden. Sie gehören zu den am häufigsten in Terrarien gehaltenen Insekten - die bizarre Optik in Verbindung mit der eher einfachen Haltung macht die Gespensterschrecke sehr beliebt. Diese Insekten gehören zu der Ordnung der Phasmiden, zu denen z.B. auch die Wandelnden Blätter oder die Stabschrecken gehören.

Australische Gespensterschrecken lassen sich sehr gut mit Laub von Rosengewächsen wie etwa Brombeere oder Heckenrose füttern - ebenso mit Blättern von Buchen oder Eichen. Das Terrarium sollte gut belüftet sein und Staunässe vermieden werden. Als Bodenbelag eignet sich z.B. Torf oder Kieselsteine. Die Temperatur im Terrarium sollte zwischen 20-25° C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 60-80% liegen.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

24. September 2020: Diskus

Bunte Farben und schöne Muster: Diskusbuntbarsche bei uns am Lutteranger!

Diese wunderschönen Fische stammen ursprünglich aus dem Amazonasgebiet, erreichen eine Endgröße von ca. 15-18cm und können bei guter Pflege bis zu 15 Jahren alt werden. Sie können in einem hohen Aquarium ab 250-300l Mindestgröße gehalten werden und die Temperatur sollte bei warmen 27-30°C liegen. Da diese Fische eher sensible auf falsche Wasserwerte & Temperatur reagieren, müssen diese regelmäßig überprüft und ggf. angepasst werden - wir beraten Sie hierzu im Detail sehr gerne.

Der Diskus benötigt genügend Raum zum Schwimmen und zusätzlich empfehlen wir eine Bepflanzung & Wurzeln die ihm als Rückzugsort dienen. Aufgrund des ausgeprägten Sozialverhaltens hält man Diskusfische ab einer Gruppe von 5-6 Tieren. Ausgewachsene Diskus ernähren sich sowohl pflanzlich als auch tierisch, bevorzugen aber tierische Nahrung - wir empfehlen hier das "Premium FD Granulat" unserer Hausmarke, welches ideal für Diskusfische geeignet ist. Zusätzlich zum Trockenfutter sollte man auch Lebend bzw. Frostfutter verfüttern, wie z.B. Artemia. Eine regelmäßige Vitaminzugabe ist ebenfalls empfohlen.

Auch wenn diese Fische nicht für Einsteiger geeignet sind, ist die Haltung dieser schönen Buntbarsche durch moderne Filter- & Messtechnik mit deutlich weniger Aufwand möglich, daher erfreuen sich Diskusfische bei vielen Aquarianer großer Beliebtheit.

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

09. September 2020: Wüstenrennmaus

Neugieriger Nager am Lutteranger & im Kaufpark: die mongolische Wüstenrennmaus

Diese niedlichen Nagetiere stammen ursprünglich aus den Steppen und Halbwüsten Asiens, werden ca. 3-4 Jahre alt und erreichen eine Länge von ca. 16-23 cm. Sie sind mit unterschiedlichen Ruhepausen zwischendurch sowohl tag- als auch nachtaktiv - daher sollte man ihr Gehege nicht grade im eigenen Schlafzimmer unterbringen. Wüstenrennmäuse haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten und können daher nicht alleine gehalten werden. Wir empfehlen die Haltung in kleinen gleichgeschlechtlichen Gruppen oder mit einem kastrierten Männchen, um Streitereien innerhalb der Gruppe zu vermeiden. Die Vergesellschaftung klappt am besten zwischen jüngeren Tieren - zwischen erwachsenen Tieren ist es schwieriger.

Die natürliche Ernährung einer Rennmaus besteht in freier Wildbahn im Wesentlichen aus dürren Gräsern, den Sämereien verschiedener Pflanzen, Kräutern, Wurzelwerk und gelegentlich proteinreicher Kost in Form von erbeuteten Insekten. Wir empfehlen hier die Fütterung des Premium Rennmaus-Futters unserer Nager-Hausmarke und als gelegentlichen Snack den ein oder anderen Mehlwurm.

Um den kleinen Nagern bei der Fellpflege zu helfen, sollte ein Sandbad zur Standard-Einrichtung des Mäuseheims gehören. Wir haben hierfür einen besonders guten Chinchilla-Badesand - ebenfalls von unserer Hausmarke - im Programm! Weiterhin benötigen Wüstenrennmäuse ausreichend Material & Zubehör zum Nagen, um die ständig nachwachsenden Zähne zu kürzen. Das Buddeln in der Einstreu und Scharren an Holzartikeln, Steinen und Ästen sorgt für den gleichen Effekt bei den Krallen. Bitte berücksichtigen Sie bei der Auswahl des passenden Geheges dieses natürliche Buddel-Bedürfnis - Terrarien speziell für Mäuse sind hier besonders geeignet

Wir beraten Sie in Sachen Haltung & Pflege zu diesen faszinierenden Tieren sehr gerne!

Alle Tierbilder auf dieser Seite sind © ZOO-BUSCH GmbH